© olly - fotolia.com

Neue Märkte erobern

Auch wenn es Sie völlig unverschuldet trifft - wenn die Umsätze einbrechen und der komplette Kundenstamm wegzubrechen droht, lohnt es sich, einmal einen kritischen Blick auf das eigene Geschäftsmodell zu werfen und neue Möglichkeiten auszuloten.

1) Was ist unsere Kernkompetenz?

Isolieren Sie Ihre Leistungen und Produkte von Ihrem Kundenstamm. Schauen Sie sich einmal genau an, wo Ihre Kernkompetenzen liegen. Wenn Sie bisher Veranstaltungen geplant und durchgeführt haben, dann haben Sie vielleicht ein hohes kreatives und zugleich planerisches Können. Machen Sie sich eine Liste der Eigenschaften und Kenntnisse Ihrer Mitarbeiter, die bisher dazu beigetragen haben, dass Sie Ihre Aufgaben gut erledigen konnten.

2) Welche (verwandten) Leistungen könnten wir erbringen?

Wenn der Umsatzeinbruch daher rührt, dass die bisher angebotenen Leistungen gerade nicht benötigt werden, dann überlegen Sie im nächsten Schritt, welche alternativen Leistungspakete Sie schnüren könnten. Welche Aufgaben können Sie mit den vorhandenen Fähigkeiten bewältigen? Das können verwandte oder ganz neue Themenbereiche sein. Statt das Bühnenbild für eine Veranstaltung zu planen, könnten Sie vielleicht ein passendes Umfeld für Produktpräsentationen schaffen oder Räume nachstellen/ausstatten für virtuelles Home Staging? 

3) Wem nützt das?

Wenn das Problem eher darin liegt, dass sich Ihr aktueller Kundenstamm in der Krise befindet und Sie deshalb nicht beauftragen kann, dann überlegen Sie, wer sonst noch von Ihren Leistungen profitieren könnte. Schauen Sie auf andere Branchen, andere Unternehmensgrößen und vielleicht sogar ins Ausland?

Wichtig bei der Neuausrichtung ist, dass Sie nicht plötzlich vom Polsterer zum IT-Spezialisten werden. Das nimmt Ihnen niemand ab - es sei denn, Sie können es durch entsprechende Erfahrungen und Qualifikationen belegen. Aktuell sind natürlich IT-Dienstleistungen (vor allem im Bereich der Videokonferenzen und sonstiger digitaler Zusammenarbeit) sehr gefragt. Sicherlich macht es Sinn, zu prüfen, inwieweit Sie die bisher erbrachten Leistungen einfach digital anbieten können. Ihre Kernkompetenz sollte aber nicht in der Bereitstellung einer IT-Plattform liegen. Dann konkurrieren Sie nämlich mit Anbietern, die dieses Geschäftsmodell seit Jahren oder Jahrzehnten betreiben. Dagegen kommen Sie nur schwer an. Bleiben Sie daher Ihrem Können treu. Wie können Sie die Digitalisierung und Ihr können miteinander verbinden? Welchen Mehrwert können Sie zur Videotechnik hinzufügen?